Herzlich Willkommen bei

Ovita Hunting

Die Wild- und Jagdfarm der Familie Nebe liegt 140 km nordwestlich von Windhoek im zentralen Hochland. Eine abwechselungsreiche Landschaft, durchzogen von Trockenflüssen, weiten, offenen Flächen und Bergen, bieten den einheimischen Wildtieren ideale Lebensbedingungen.

JAGD


Auf Ovita wird seit 1963 Trophäenjagd angeboten, und seit 2008 auch die Bogenjagd. Seit 1980 ist Ovita eine reine Wildfarm. Auf der 10.000 ha großen Farm gibt es keine Innenzäune, nur einen Grenzzaun. Alle 20 zur Jagd angebotenen Tierarten (siehe Trophäenliste) sind auf der Farm geboren und aufgewachsen. Je nach Wunsch des Jägers/der Jägerin wird vom Ansitz aus gejagt oder auf der Pirsch.

PREISE


Trophäentiere

Flächenzebra  EUR 750,- 
Hartmann-Bergzebra EUR 750,-
Kronenducker EUR 300,- 
Elen Antilope (Eland Antilope)   EUR 1400,-
Oryx EUR 475,-
Giraffe EUR 1800,- 
Kuhantilope (Red Hartebeest)     EUR 550,- 
Schwarzfersenimpala EUR 450,- 
Kudu EUR 1400,- 
Luchs EUR 200,- 
Springbock EUR 310,- 
Steinbock EUR 250,- 
Strauss EUR 310,- 
Streifengnu EUR 850,- 
Weißwedelgnu EUR 850,- 
Pferdeantilope (Roan) Auf Anfrage
Rappenantilope (Sable) Auf Anfrage
Lechwe Auf Anfrage
Nyala Auf Anfrage
Warzenschwein EUR 450,-
Wasserbock  EUR 1800,-

Jagtoption 

Jäger 1x1 Vollpension EUR 230,- pro Person / Tag
Jäger 1x2 Vollpension EUR 190,- pro Person / Tag-
Begleitperson Vollpension EUR 80,- pro Person / Tag
Ruhetag Vollpension EUR 80,- pro Person / Tag
Jagdpermit
 EUR 10,- pro Jäger
Angeschweißtes Wild wird voll berechnet.
Preise der Gästefarm
Vollpension (schließt ein: 3 Mahlzeiten, Kaffee/Tee am Nachmittag + eine Farmrundfahrt)
Erwachsene EUR 80,-
Kinder unter 12 Jahren EUR 40,-
Kinder unter 6 Jahren gratis

GESCHICHTE & INFO


Dämme am FarmhausDämme am Farmhaus

Info

Die Wild- und Jagdfarm der Familie Nebe liegt 140 km nordwestlich von Windhoek im zentralen Hochland. Eine abwechselungsreiche Landschaft, durchzogen von Trockenflüssen, weiten, offenen Flächen und Bergen, bieten den einheimischen Wildtieren ideale Lebensbedingungen. Aber nicht nur der Wildreichtum der Farm, auch die atemberaubende Natur bieten dem Besucher Ruhe und Entspannung unter der Sonne und den Sternen Afrikas. 

mehr erfahren ...

Geschichte

Anfang des letzten Jahrhunderts kaufte eine deutsche Kolonialgesellschaft die Farm Ongombeanavita von dem damaligen Herero-Häuptling Samuel Maharero. Der Kaufpreis wurde in Reichsgoldmark entrichtet. In den 60iger Jahren wurde der Name Ongombeanavita einfach abgekürzt - aus Ongombeanavita wurde O'Vita. 

mehr erfahren...

Wissenswertes

Das Klima 
Durch die Lage Namibias auf der südlichen Halbkugel, sind die Jahreszeiten denen auf der nördlichen Halbkugel genau entgegengesetzt, d.h. dass zum Jahreswechsel Hochsommer ist mit Temperaturen bis zu 40º C und im Juni, Juli und August Winter. Im Winter kann es in den Nächten bis unter 0ºC kalt werden; die Tagestemperaturen liegen im Winter zwischen 20 - 25 Grad C. Regenzeit fällt in die Monate Dezember bis März-April. 

Was die Kleidung betrifft, ist es immer ratsam, auf jeden Fall Windjacke, einen Pulli, warme Socken und festes Schuhwerk einzupacken. Für die kalte Zeit ist es empfehlenswert, seine Garderobe nach dem "Zwiebelprinzip" zusammenzustellen, d.h. dass man Lage für Lage ablegen oder übereinander ziehen kann. Hut und Sonnenschutzcreme sind ein absolutes MUSS, auch im namibischen Winter, denn die Sonne brennt erbarmungslos. 

Gallerien


Vogelwelt

mehr sehen...

Tierwelt

mehr sehen...

Trophäenbilder

Mehr sehen...

Landschaften

mehr lesen...

Gästefarm

mehr sehen...

Kontakt

Bei jeglichen Fragen oder Wünschen,
kontaktieren Sie uns!
Kontakt
Feel free to contact us if you have any questions