JAGD

Die Jagd auf Ovita Auf Ovita wird seit 1963 Trophäenjagd angeboten, und seit 2008 auch die Bogenjagd.  Seit 1980 ist Ovita eine reine Wildfarm. Auf der 10.000 ha großen Farm gibt es keine Innenzäune, nur einen Grenzzaun. Alle 20 zur Jagd angebotenen Tierarten (siehe Trophäenliste) sind auf der Farm geboren und aufgewachsen. Je nach Wunsch des Jägers/der Jägerin wird vom Ansitz aus gejagt oder auf der Pirsch. Da wir Wert auf persönlich und individuelle Betreuung legen, nehmen wir für den gleichen Zeitraum nur eine Gruppe/Partie auf (maximal 4 Jäger). Die Trophäen werden auf Ovita gereinigt und dann zum Präparator gebracht oder zu einer Spedition ihrer Wahl. Als Leihwaffen stehen zur Verfügung:
Weatherby 25-06 rem.   2 Stufen Abzug
Mauser 7 x 57   französischer Stecher
Mauser 8 x 57   Flintenabzug
Krico 9.3 x 62   Flintenabzug
Winchester .375   Flintenabzug
Die Jagdsaison dauert von Anfang Februar bis Ende November. Am Anfang des Jahres jedoch gestaltet sich die Jagd wegen der Regenzeit oft schwierig - unter anderem wegen morastiger und sumpfartiger Wege, die schlecht oder gar nicht befahrbar sind; des weiteren findet das Wild genügend Wasser im Feld, sodass es kaum zieht und man es so nur sehr schwer zu sehen bekommt.  Zusätzliche Aktivitäten
An jagdfreien Tagen oder für nicht jagende Begleitpersonen bieten sich Ausflüge in die nähere Umgebung an, z.B. zu den Dinosaurierspuren im Norden, zu den heißen Quellen in Groß Barmen in der Nähe von Okahandja oder auf die Wellness-Farm Omburo in der Nähe von Omaruru. Auch eine Flugsafari in die Weiten der Namib oder in den Norden des Landes zu den Himba kann auf Wunsch vermittelt werden.
Kontakt
Feel free to contact us if you have any questions